Aktuelles


24.01.2018


Unsere Homepage wird im Moment überarbeitet.

Wenden Sie sich einfach mit untenstehenden Kontaktdaten an uns.

Viele Grüße

Das Praxis-Team                 

 

Kontakt


Borsigstr. 6

74321 Bietigheim-Bissingen

Fon: 0 71 42 / 33 92 80 6

Fax: 0 71 42 / 96 68 83 3

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


§ Impressum >>>

 

 

Geschichtliches

Im Mittelalter übernahmen die Bader die Aufgabe der Fußpflege.Eine häufige Kombination in der Heilkunde war auch die Behandlung von Hühneraugen und Zahnschmerzen. So waren in England die ersten Podologen (in England Chiropodisten genannt) gleichzeitig auch Zahnärzte. In der Mitte des 19.Jahrhunderts haben sich diese beiden Fachrichtungen offenbar getrennt. Das erste Lehrbuch zur Fußpflege stammt aus dem Jahre 1762 und wurde von einem Herrn Rousselot verfasst. Es bestand aus drei Bänden und scheint den Beginn einer modernen Fußpflege zu markieren.

Ungefähr zwölf Jahre später erschien ein französisches Buch zur Fußpflege von Nicolas-Laurent Laforest, der sich als Fußpfleger Seiner Majestät bezeichnete (von sc.Louis XVI). Zu seiner Zeit hatte sich das Niveau der Fußpflege bereits so gehoben,dass er nur noch in seiner Wohnung und nicht mehr umherziehend behandelte.

In England erschien das erste Buch zur Fußpflege 1802. Der Begriff Chiropodist wurde in England von David Low geprägt, der das Buch von Laforest ins Englische übersetzte. Das erste eigenständige englische Werk zur Fußpflege stammt von Heymann Lion. Er hat sein Buch auch mit Bildern zur Arbeitsweise und einer Abbildung seines Instrumentariums versehen.

geschichte
Die Abbildung zeigt die Stellung, in welcher die Chirodpodie (Fußpflege) durchgeführt werden soll (Lion, Heymann: Spinae pedum.Edinburgh 1802 pl.IV).
Quelle: Valentin B (1966): Geschichte der Fußpflege. Thieme Verlag Stuttgart